· 

"Dass der Mensch dem Menschen ein Helfer ist"

Bertold Brecht: An die Nachgeborenen

Bertold Brecht (www.blogspot.com)
Bertold Brecht (www.blogspot.com)

 

Bertold Brecht schrieb Ende der 1930er Jahre ein Gedicht, das er "An die Nachgeborenen" nannte. Da ich selber Brecht sehr schätze und des Öfteren lese, geistert ab und zu was von dem Gelesenen durch meinen Sinn. So was mit Herrn Keuner, oder den Mühen der Berge und der Ebenen oder dem Plan, den man (nicht) machen sollte oder Surabaya-Jonny...

 

Manchmal gucke ich dann im Text nach, um mir den genauen Wortlaut zu vergegenwärtigen, an den ich mich gerade nicht erinnere. Heute dachte ich mir, ich bringe Dir etwas davon mit. Und zwar die dritte Strophe dieses Gedichtes "An die Nachgeborenen".

 

Die Nachsicht der kommenden Generationen haben wir heute hier Lebenden auf jeden Fall schon wieder bitter nötig. Bei dieser Unfähigkeit und Dummheit, die wir an den Tag legen. Und dem, was wir damit anrichten.

 

Damit machen wir die Welt nicht besser; im Gegenteil.

 

Sicher fragen sich später lebende Menschen mal: Warum haben die sich nur damals so verhalten ? Warum haben sie dieses so gemacht ? Warum jenes nicht verhindert ? Warum doch so offen auf dem Tisch Liegendes nicht sehen wollen ? Warum konnten sie nicht miteinander sprechen, sondern nur streiten ?

 

Vielleicht sind unsere Nachkommen klüger als wir und werden endlich das sein, was auch Brecht sich wünschte: "Dass der Mensch dem Menschen ein Helfer ist".

 

Auf sich aufpassen sollten sie dabei trotzdem, keine Frage.

 

III

Ihr, die ihr auftauchen werdet aus der Flut
In der wir untergegangen sind
Gedenkt
Wenn ihr von unseren Schwächen sprecht
Auch der finsteren Zeit
Der ihr entronnen seid.

Gingen wir doch, öfter als die Schuhe die Länder wechselnd
Durch die Kriege der Klassen, verzweifelt
Wenn da nur Unrecht war und keine Empörung.
Dabei wissen wir doch:
Auch der Hass gegen die Niedrigkeit
verzerrt die Züge.
Auch der Zorn über das Unrecht
Macht die Stimme heiser. Ach, wir
Die wir den Boden bereiten wollten für Freundlichkeit
Konnten selber nicht freundlich sein.

 

Ihr aber, wenn es so weit sein wird
Dass der Mensch dem Menschen ein Helfer ist
Gedenkt unserer
Mit Nachsicht.

 

B. B. 

Falls Du das ganze Gedicht lesen möchtest, so findest Du es zum Beispiel hier:

 

https://www.deutschelyrik.de/an-die-nachgeborenen.html

Kommentar schreiben

Kommentare: 0